Muster-Mittwoch: Gestempelte Hexagons

Bei Michaela auf dem Blog Müllerin Art gibt es schon lange jede Woche den Muster-Mittwoch, und schon lange bin ich gerne am Mitlesen und Stöbern. Aus den Beiträgen spricht die Lust, sich eine Weile lang auf vielfältige Weise mit einem Thema zu beschäftigen, die sehr ansteckend ist. Heute will ich endlich mal mitmachen.

Das Januar-Motto ist Hexagonmuster, und meine Freundin Regina und ich haben unser montägliches Treffen genutzt, ein paar sechseckige Stempel zu schnitzen.

Die Stempel waren schnell geschnitzt, das Ausprobieren dauerte länger. Viele Möglichkeiten gibt es, mit oder ohne Abstand, gleich- oder gegenförmig oder um eine Mitte anzuordnen.

Und die Kombination von Stempeln gibt ein regelmässiges Durcheinander. Aber Stempelflow entsteht nicht dabei, zu sehr musste ich überlegen, wie ich jetzt welcher Stempel zu positionieren ist. Und prompt war es ein paar Mal falsch…

Den hier finde ich auch lustig: in sich sehr geometrisch, ergibt die Aneinanderreihung ein Muster von hüpfenden Dreiecken.

 

Advent Mail Art: Nachschau

Mit ein bisschen Verspätung zeige ich nochmal alle Postkarten, die mich bei der „Advent mail art“ erreicht haben. Das Kunstwerk aus Karten hängt gleich neben meiner Wohnungstür und grüßt mich beim Weggehen und Heimkommen.

In der letzten Adventswoche kamen an:

17  von Sonja – ein Schneewald in silber auf blau
18 von Birgit – Sterne auf einem Hintergrund von rosé bis violett
19 von Stefanie – Linien, die sich zu Sternen fügen, in pink, lila und beige
20 von Bhupali – farbenfroh in orange und pink
21 von Marie und Anja -ein abstraktes Muster in gold und etwas rot
22 musste leider krankheitsbedingt ausfallen
23 von Sigrid -Dreiecke und Linien, ergeben einen dichten Nadelwald
24 von Edelgard – ein wunderschöner Abschluss in kupfer

Vielen Dank euch allen, es war eine große Freude!

Advent Mail Art: Meine Postkarten

Meine Postkarten erreichen hoffentlich heute ihre Empfänger.

Ich habe zwei Stempel verwendet. Der erste ergibt zusammengesetzt schmale Sterne in blau, der zweite füllt die Lücken mit kleinen silbernen Sternen.

Mich fasziniert gerade sehr, wie unterschiedlich die Ergebnisse sind, wenn man die Motive in unterschiedlichen Rapports anordnet. Zwei meiner Postkarten habe ich daher etwas unterschiedlich gestaltet, den Stempel nicht immer gedreht, sondern im versetzten Rapport gestempelt. Sieht weniger einprägsam aus. Ich finde das interessant, ich hoffe, den Empfängerinnen gefällt es auch.

Und inzwischen habe ich auch wieder ein paar tolle Karten erhalten. Weil der Platz auf dem Regalbrett knapp geworden ist, hängen sie jetzt direkt neben der Türe an der Wand, und ich kann alle Karten in ihrer vollen Schönheit sehen.

Von links oben nach rechts unten: 1 von Michelle, 2 von Martina, 3 von Nicole, 4 von Annette, 5 von Magdalena, 6 von Bogi, 7 von Ulrike, 8 von Karen, 9 von Katrin, 10 von Margit, 11 von Silke, 12 von Eva, 13 von Ulrike, 14 von Daniela, 15 von Miriam (und die letzte ist von mir). Vielen Dank euch allen!

Und hier sammeln die beiden Initiatorinnen Michaela und Tabea alle Beiträge über die schöne Aktion.