Ewa als Geschenk

Eine Freundin von mir beklagte akuten Taschenmangel, und da sie bald darauf Geburtstag hatte, hatte ich gleich eine Geschenkidee. Als Schnitt verwendete ich die große Ewa von machwerk, die sich bei mir seit einem guten Jahr bestens bewährt.

Diesmal habe ich das Trennfach mitgenäht, um noch eine zusätzliche Verstaumöglichkeit mit Reißverschluss zu haben. Und die seitlichen Innentaschen sind tiefer als vorgesehen, die empfinde ich als zu klein.

Vom Stoffmarkt in Schwabach habe ich Kunstleder in der Lieblingsfarbe mitgenommen, der Oberstoff ist von Stoff&Stil, und das Innenleben ist aus diversen Quellen zusammengesucht. So eine Tasche braucht ganz schön viel Material, das erstaunt mich doch immer wieder.

Ist dieses schöne Herbstlaub als Hintergrund nicht fantastisch? Dieser feuerball-orangene Baum hat es mir besonders angetan:

Die Tasche wurde inzwischen schon übergeben, probegetragen und für gut befunden. Bei selbst gemachten Geschenken ist das ja immer so eine Sache. Wenn man da so ganz erwartungsvoll vor der Beschenkten steht, während die das Geschenk auspackt, was bleibt ihr dann übrig als sich überschwänglich zu bedanken, ob es nun gefällt oder nicht. Aber in diesem Fall hat es wirklich gefallen.

Habt einen schönen Herbsttag!

In Kürze:

Schnitt: Ewa von machwerk, große Variante
Material: Kunstleder und Trageriemen vom Stoffmarkt, blau gemusterter Oberstoff von Stoff&Stil, innen Baumwollstoffe vom Stoffmarkt und lokalen Handel, Ringe von machwerk