Stoffspielereien: Textile Schalen

Letztes Jahr habe ich aus Zeit- und Ideenmangel irgendwann den Anschluss an die Stoffspielereien verloren, aber dieses Jahr möchte ich wieder öfter dabei sein. Und das erste Thema „Textile Schalen“ ist gleich eines ganz nach meinem Geschmack. Mein Pinterest-Board dazu quillt über vor Ideen, die mir gefallen.

Ausprobiert habe ich letztlich einen eigenen Entwurf, und ich kann euch gleich sagen: Nachmachen nicht empfehlenswert! 

Ich wollte eine Schale haben, die umgedreht wie ein abgeschnittener Kegelstumpf aussieht. Zum Konstruieren haben mir diese und diese Seite sehr geholfen und schlussendlich landete ich bei dieser Schnittvorlage:

Ganz entzückt war ich, als mir klar geworden war, dass ich die Schnittteile für den Boden und das Seitenteil ineinander legen kann. Die Nahtzugabe ist mit ca. 0,7 cm nicht üppig, aber ausreichend. Da passte einer der Stoffe, die ich mal für die Sterne-Stoffspielereien gefärbt hatte (glaube ich…), ganz wunderbar.

Und dann fing die Mühsal an. Weil ich die Schüssel besonders standfest wollte, verstärkte ich sie mit Decovil. Das Nähen der runden Verbindungsnaht von Boden und Seite mit der Maschine ist damit eine ziemliche Herausforderung. Ich hab’s gar nicht erst versucht, sondern gleich (seeehr geduldig) mit der Hand genäht.

Den Außenstoff hatte ich nur mit H200 verstärkt, da ließ sich die Naht mit Hilfe vieler Nadeln gut mit der Maschine nähen.

Außen- und Innenschüssel wollte ich dann eigentlich wieder mit der Maschine zusammennähen, mit Wenden durch eine Wendeöffnung, das ging auch gut, aber nach dem Wenden war alles ziemlich verzogen und schief.

Kein Foto.

Damit war meine Geduld eigentlich am Ende. Diese Naht auch noch komplett per Hand nähen wollte ich nicht, für Stoff“spielereien“ hatte ich genug Zeit investiert. Aber nach ein paar Tagen grübeln kam mir dann doch noch die Idee für einen schnellen und „würdigen“ Abschluss, und ich versäuberte den Rand mit der Overlock. Nicht so schön, aber fertig.

Trotzdem: Vielen lieben Dank, Elvira, für das schöne Thema! Das Herumtüfteln hat sehr viel Spaß gemacht. Gastgeberin heute ist Gabi, die alle Beiträge auf ihrem Blog „Langer Faden“ sammelt.

Habt einen schönen Sonntag!

Die Stoffspielereien
Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Die Themen 2024:

8 Gedanken zu „Stoffspielereien: Textile Schalen“

  1. Liebe Christiane, wie schön, dich hier wieder zu treffen! (Gastgeberin bin ich erst im Oktober, Gabriele sammelt heute)
    Deine Schale wirkt sehr edel, die „Plage“ mit dem Nähen kann ich gut nachvollziehen. Aber du hast eine Lösung gefunden, das ist doch das Ziel der Spielerei! Hab‘ einen schönen Sonntag und bis bald wieder. LG Elvira

  2. Liebe Christiane, ich finde deine Schale ist doch sehr schön geworden. Der Abschluß mit der Overlock sieht gut aus, auf so eine Idee bin ich gar nicht gekommen. Das Arbeiten mit den sehr versteiften Stoffen fand ich auch sehr mühsam, wie bekommt man das Werk unter die Nähmaschine und wie funktioniert dann der Transport.
    Danke nochmal für den tollen Hinweis auf Hilde Morin und dein Mitmachen. Ich bin übrigens nicht Elvira von Zwischendurch sondern Gabi oder Gabriele. Liebe Grüße Gabi

  3. Liebe Christiane, schön, daß du wieder mitspielst ! Deine Schale finde ich doch recht gelungen, auch wenn sie nicht ganz nach Plan entstanden ist. Der rote Stoff passt ausgezeichnet, und die Umrandung mit der Overlock sieht gut aus, immerhin textil.
    Danke fürs Zeigen, liebe Grüße von Tyche

  4. Ich finde die Schale ist sehr elegant designt. Dass die beiden Teile bei der Stoffauflage ineinander passen ist für mich ein zusätzlicher Pluspunkt. Vielleicht würde ein anderes Material zur Stabilisierung die Arbeit vereinfachen? Liebe Grüße!

  5. Liebe Christiane,
    Was für für ein wunderbarer Blog-Beitrag! Alles drin:
    * außergewöhnliches Nähbeispiel – über textile Schalen habe ich bislang noch nie nachgedacht
    * geniale Konstruktion – ein Kegelstumpf! Da kommt die Ingenieurin in Dir einfach durch.
    * schönes Design – der selbst gebatikter Stoff in pink erzählt eine eigene Story – besonders den Kontrast zur makellosen Schale ebenfalls in pink oben im Bild fand ich super.
    * schlaue Lösung – die Idee mit dem Overlock Abschluss war pragmatisch und gut – und hat für das Happy-End gesorgt.
    Und das alles Schnitt-für-Schnitt erklärt. 👍🏻🏆
    Super!!!

  6. Ein schönes Ergebnis, auch die Overlocknaht sitzt perfekt, kann gar nicht Anfang und Ende erkennen.
    Obendrein hast Du so viele Erfahrungen gesammelt, das war die investierte Zeit wert.
    Freut mich, dass Du wieder Muse zum Nähen hattest.
    LG Ute

  7. Liebe Christiane, wie SCHÖN, dass du wieder mitmachst, ich freue mich sehr!
    Weißt du was: Ich finde die Schale toll, und die Overlock-Naht passt doch gut. Sie ergänzt farblich den tollen, selbst gefärbten Stoff, und tut was sie soll. UND sie ist so als Abschluss ungewöhnlich. (Ungewöhnlicher als ein Binding zumindest.) Ich hatte zum Glück Decovil light zu Hause – mit dem dicken Decovil wäre das Wenden der Teile auch bei mir nicht lustig geworden. Liebe Grüße, Gabi

  8. Also, der Schale sieht man nicht an, wieviel Mühe sie dir gemacht hat – es hat sich gelohnt. Und mit diesem so schönen Stoff allemal. Deine Färbereien muss ich mir nochmals genauer ansehen.
    LG
    Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.