WKSA 2016: (1) Ich bin dabei!

Hurra, dieses Jahr kann ich auch beim Weihnachts-Kleid-Sew-Along dabei sein!

wksa16-logo-stars-quadratischWeihnachten ist bei uns nicht so besonders vornehm, das heißt, es muss kein kleines Schwarzes, kein Satin und kein Glitzerkram sein. Deswegen möchte ich ein Kleid nähen, das auch alltagstauglich ist.

Im August hatte ich die glorreiche Idee, dass ich auch im Winter ein Maxikleid tragen will. Einen schönen Viskosestoff konnte ich gleich beim Berlinbesuch bei Hüco-Stoffe ergattern. 3,30m, damit lässt sich schon was anfangen.

dsc_0372Allerdings sind mir bei den scheußlich niedrigen Außentemperaturen inzwischen leichte Zweifel gekommen. Ich bin nämlich ein Frostbeule, da ist selbst ein gefüttertes Viskosekleid nur mit Thermostrumpfhosen und/oder Wolljacke zu tragen, und das ist mit dem Hippie-Gefühl in meiner Vorstellung nur schwer in Einklang zu bringen. Und welche Schuhe zieht man im Winter zum Maxikleid an?

Für einen passenden Schnitt werde ich mal bei den anderen Teilnehmerinnen stöbern gehen. Es sollte etwas locker sitzendes mit weitem Rock und Taille sein. Vielleicht der Schnitt 105 aus der Burda 09/2016 oder 110 aus der Burda 11/2016. Ziemlich ähnlich, die beiden Schnitte. Ich hoffe, ich finde noch etwas Besseres.

 

 

burda092016 burda112016

 

MMM im Wickelkleid

Derzeit komme ich kaum zum Nähen, daher zeige ich heute ein Kleid, das schon letzten Winter fertig wurde. An den Weihnachtsfeiertagen kam es mir nämlich in den Sinn, dass ich unbedingt und gleich sofort ein Wickelkleid nähen wollte. Mein Zeitschriften-Fundus gab aber nichts Passendes her, und daher besorgte ich mir einen Download-Schnitt.

dsc_0314Also, meins ist das nicht, dieses Ausdrucken und Kleben und Ausschneiden. Das mache ich zukünftig nur noch in akuten Notlagen. Wobei… das war ja eine akute Notlage.

dsc_0308Der Stoff ist ein Viskose-Jersey vom Karstadt-Ausverkauf, der Schnitt Burda 7187 in der einfachsten Ausführung ohne Rüschen oder Volants. Die Ärmel sind pludrig weit mit einem Gummizug als Abschluss.

dsc_0299

dsc_0309 dsc_0312

Das Kleid sitzt gut und trägt sich sehr angenehm, aber wenn ich so an mir runterschaue, kommt es mir manchmal – mit den Ärmel, dem Muster und dem Bindegürtel – wie ein orientalischer Morgenmantel vor. Ich freue mich zu sehen, dass es auf den Bildern ganz normal wirkt.

Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch.

MMM: Missoni

Heute zeige ich euch eines meiner Lieblingskleider, perfekt für – wie sagt man? – gemäßigtere Temperaturen.

missoni-3Der Stoff ist von Missoni, gekauft bei Hüco in Berlin. Wirkt für sich selbst, und lässt sich mit allen möglichen Farben kombinieren, leger oder aufgebrezelt.

missoni-5Der Schnitt ein ganz einfaches Unterkleid mit möglichst wenig Nähten und Abnähern.

missoni-1Für den Saum habe ich die Original-Stoffkante genommen, leider zipfelt das Kleid dadurch an der Seite. Ich sollte den Rock noch etwas gerader nähen, um die Zipfel wegzukriegen. Wenn mir mal langweilig ist. Oder mich die Eitelkeit überkommt. Oder wenn ich mich nächstes Mal im Kaufhaus im großen Spiegel sehe….

missoni-4Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch, die wunderbare Inspirationsquelle für Selbstgenähtes.