MMM: Was lange währt…

Dieser Stoff hat schon zwei Sommer als Kleid verbracht, allerdings nur halb fertig genäht in der UFO-Kiste. Nun kann er endlich getragen werden.

Der ursprünglich Schnitt war aus einer burda von 2015, weit und schnell genäht, weswegen ich gleich die Seitennähte des Ober- wie des Futterstoffes brav als französische Naht nähte. Und dann hing das Ganze wie ein riesengroßer Sack an mir. Was falsch war, kann ich nicht sagen, entweder der Schnitt oder ich habe mich beim Zuschneiden vertan. Das Ding landete halbfertig im Schrank. Sommer 2016 ging.

2017 holte ich mir Hilfe beim Abstecken, 8 cm sollten unter den Armen an jeder Seite weg, lustlos schob ich das Auftrennen der französischen Nähte vor mir her, so lange, bis der Sommer vorbei war.

2018. Ich beschließe, meine UFO-Kiste zu räumen, der Seidenstoff gefällt mir immer noch ausgesprochen gut, deshalb mache ich die Änderungen wie abgesteckt. Ergebnis: alles völlig verzogen.

Da ich den Stoff immer noch nicht aufgeben mochte, landete auf der Suche nach Schnittalternativen bei der ottobre 2/2014. Und damit habe ich endlich ein tragbares Sommerkleid produziert. Es ist sehr, sehr angenehm zu tragen. Da die Seide sehr dünn ist, ist das Kleid mit einem Viskosefutter vollständig gefüttert.

Ein ganz unspektakulärer Schnitt. Ganz ohne Rüschen! Voll unmodern sozusagen. Ich schätze, wir werden es ein paar Jahre zusammen aushalten, das Kleid und ich.

Die Bilder sind übrigens vom Urlaub auf Sizilien.

Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch. Mal sehen, wie viele Blogs nach dem DSGVO-Frust noch übrig geblieben sind.

Schnitt: ottobre 2/2014, „The New Chic“, Gr. 40
Stoff: Dünne Seide aus dem örtlichen Stoffladen, Futter Neva’visconMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

15 Gedanken zu „MMM: Was lange währt…“

  1. Liebe Christiane,
    zum Glück ließ sich aus dem zugeschnittenen und halb genähten Kleid noch ein anderes, wirklich gelungenes schneidern. Die Brauntöne stehen Dir sehr – und die Umgebung passt hervorragend dazu. Hoffentlich bist Du wieder gut im Alltag gelandet.
    Liebe Grüße
    Ines

  2. Toll geworden! Schön, dass es für den Stoff ein Happy End gab 🙂
    Es lohnt sich einfach, sich mal aufzuraffen und aus misslungenen Teilen einfach etwas Neues zu machen … kostet nix und man hat weniger Ballast rumfliegen!

  3. Liebe Christiane,
    dein „voll unmodernes Kleid ohne Rüschen“ gefällt mir sehr sehr gut. Wozu Rüschen?
    das Kleid steht dir ganz hervorragend. Schön, dass du den Stoff nicht aufgegeben hast.
    Viele Grüße Marion

  4. Wunderbare Rettung! Um den schönen Stoff wäre es einfach zu schade gewesen!!! Steht Dir ganz prima und die sommerliche Weite im Rock ist perfekt für heiße Tage! Sonnenschutz nicht vergessen, sonst sind die Schultern schnell verbrannt 😉 ich bevorzuge daher immer Oberteile, die die Schultern bedecken 😉 LG Kuestensocke

  5. Bella donna!
    Super Kleid! Zum Glück hast du nicht aufgeben. Die Farbe passt so gut zu dir und nach Sizilien 🙂
    hoffentlich kommt ihr beide da mal wieder zusammen hin. … oder einfach irgendwo anderes nach Italien.
    Lieber Gruß
    Elke

  6. Sehr schön gerettet, der Druck gefällt mir sehr. Die Liebe hält sicher nun einige Jahre und für Sizilien wunderbar. Bei deinen Fotos war ich gleich wieder dort, denn wir waren letztes jahr auf der Insel.
    viele Grüße, Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.