MMM im Wickelkleid

Derzeit komme ich kaum zum Nähen, daher zeige ich heute ein Kleid, das schon letzten Winter fertig wurde. An den Weihnachtsfeiertagen kam es mir nämlich in den Sinn, dass ich unbedingt und gleich sofort ein Wickelkleid nähen wollte. Mein Zeitschriften-Fundus gab aber nichts Passendes her, und daher besorgte ich mir einen Download-Schnitt.

dsc_0314Also, meins ist das nicht, dieses Ausdrucken und Kleben und Ausschneiden. Das mache ich zukünftig nur noch in akuten Notlagen. Wobei… das war ja eine akute Notlage.

dsc_0308Der Stoff ist ein Viskose-Jersey vom Karstadt-Ausverkauf, der Schnitt Burda 7187 in der einfachsten Ausführung ohne Rüschen oder Volants. Die Ärmel sind pludrig weit mit einem Gummizug als Abschluss.

dsc_0299

dsc_0309 dsc_0312

Das Kleid sitzt gut und trägt sich sehr angenehm, aber wenn ich so an mir runterschaue, kommt es mir manchmal – mit den Ärmel, dem Muster und dem Bindegürtel – wie ein orientalischer Morgenmantel vor. Ich freue mich zu sehen, dass es auf den Bildern ganz normal wirkt.

Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch.

MMM: Missoni

Heute zeige ich euch eines meiner Lieblingskleider, perfekt für – wie sagt man? – gemäßigtere Temperaturen.

missoni-3Der Stoff ist von Missoni, gekauft bei Hüco in Berlin. Wirkt für sich selbst, und lässt sich mit allen möglichen Farben kombinieren, leger oder aufgebrezelt.

missoni-5Der Schnitt ein ganz einfaches Unterkleid mit möglichst wenig Nähten und Abnähern.

missoni-1Für den Saum habe ich die Original-Stoffkante genommen, leider zipfelt das Kleid dadurch an der Seite. Ich sollte den Rock noch etwas gerader nähen, um die Zipfel wegzukriegen. Wenn mir mal langweilig ist. Oder mich die Eitelkeit überkommt. Oder wenn ich mich nächstes Mal im Kaufhaus im großen Spiegel sehe….

missoni-4Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch, die wunderbare Inspirationsquelle für Selbstgenähtes.

S wie Sommerkleid

Weil das Wetter gerade so wunderschön ist, kommt das Sommerkleid, das ich bereits letztes Jahr genäht habe, nochmal häufig zum Einsatz.

Sommerkleid - 1Genäht nach einem Schnitt aus der Burda 12/2012, ohne Ärmel.

131-122012-M_300x268-ID278920-823c28ebd93db8843073cb968de21e16Sommerkleid - 4Ursprünglich hatte ich ein Maxikleid genäht, aber der Stoff (Baumwolle, Sonderangebot von Karstadt) ist zu steif dafür. Daher wurde es auf Kniehöhe gekürzt, dank Rollsaum schnell geschehen.

Sommerkleid - 2 Sommerkleid - 3Das Muster erinnert mich sehr an die Kittelschürzen, die es in meiner Kindheit noch verbreitet gab (ich glaube, immer noch auf Jahrmärkten zu finden). Wisst ihr, was ich meine? Insofern könnte das Kleid auch Schürzenkleid heißen. Jedenfalls freue ich mich, mit meinem Sommer- aka Schürzenkleid bei der Aktion „12 Letters of Handmade Fashion“ mitmachen zu können, die im August bei Fee von fairylikes Station macht.

Sommerkleid - 5