MMM: Heute in blau

Gestern war ich mit einer Freundin in München. Die Stoffvorräte wollten aufgefüllt werden. Begleitet (oder bekleidet?) hat mich dabei eine weite Hose aus einem leichten Jeansstoff nach einem Schnitt aus der fashion style und ein bowline sweater, der bei der Annäherung Süd letztes Wochenende entstanden ist.

 

Die Stoffausbeute war leider nur mäßig – wir waren bei Stoff&Stil (bewährt wie immer) und Hannes Röther Vintage, wo die Stoffauswahl diesmal nur begrenzt und die Preise deutlich höher als letztes Mal waren. Nun ja, dafür war die Ratscherei auf der Fahrt umso netter, wir sehen uns nicht so oft.

Bei der Hose nach einem Schnitt aus der fashion style 5/2017 hatte es mir vor allem der Bund mit den beiden Riegeln an der Seite angetan. Sie hat eine Sitzhöhe von +2cm, etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem beim Sitzen, wenn der Bund kurz unter der Brust hängt. Aber nicht unangenehm.

Von hinten ist der Sitz so lala, ich habe zwar schon etwas Weite am hinteren Hosenbein weggenommen, aber es ist immer noch Stoff für Falten da.

Der Schnitt bowline sweater von papercut patterns hatte mir bei Carola so gut gefallen, dass er bei mir auch gleich einziehen durfte. Bei mir ist er aus einem sehr leichten Strick genäht. Entstanden ist das Oberteil am letzten Wochenende auf der Annäherung Süd in Würzburg, die wieder ein herrlich erholsames Treffen mit viel Nähmaschinengeratter und Fachsimpeln war. Wie immer professionell und unaufgeregt organisiert von Alexandra. Vielen Dank, Alexandra!

Der Schnitt ist einfach und schnell genäht, für die etwas knifflige Falte an der Schulter gibt es ein bebildertes Tutorial hier, das deutlich hilfreicher als die eigentliche Nähanleitung ist.

Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch im Oktober.

In Kürze:

Oberteil:
Schnitt: Bowline Sweater von Papercut Patterns, Gr S, 1.5 cm verlängert
Stoff: leichter Strick, 1,50 m,  vermutlich vom Stoffmarkt

Hose: 
Schnitt: fashion style 5/2017, Nr. 15, Gr. 42, Schrittnaht geändert
Stoff: leichter Jeansstoff, nicht dehnbar, 1,50m, Hüco

13 Gedanken zu „MMM: Heute in blau“

  1. Die Hose ist toll. Gerade weil sie so hoch geschnitten ist.
    Der Pulli ist auch toll im Schnitt. Aber ist fast schade, den hohen Bund der Hose zu verstecken. Ich finds richtig cool mit dem reingesteckten engen Top.

    Falls Du keine Lösung für die Falten hinten findest… dann übernehme ich die Hose gerne und das Problem erübrigt sich mit natürlichem Füllstoff 💃

    1. Nein nein, guter Versuch, aber die Hose kriegst du nicht! 🙂
      Tatsächlich trage ich die Hose meist mit engem T-Shirt, damit man die schönen Riegel sieht. LG Christiane

    1. Danke! Ich hatte vorher gedacht, dass der Sweater eher mit einem dickeren Stoff funktioniert und bin jetzt begeistert, dass der dünne Strick gut passt. LG

  2. Die Hose! Die steht Dir richtig, einfach nur gut.
    Ich finde Hosenschnitte ja immer schwierig und habe das Hosennähen mal vorläufig auf Eis gelegt….
    Liebe Grüße
    Ines

  3. Ein tolles blau in blau Outfit. Beide Schnitte finde ich sehr besonders und wie immer bei dir sieht alles perfekt genäht aus. Das Top der in der Hose bringt die tollen Riegel besonders schön zur Geltung. Liebe Grüße Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.