Das Taschen-Trauma überwinden

Taschen nähen ist ein unbeliebtes Thema bei mir. Kommt kurz vor Kinderhosen flicken und Socken stopfen.

Das fängt mit der Suche nach passenden Stoffen in nicht zu dünner Qualität und dann den passenden Schnickschnack (Paspeln, Reißverschlüsse, Haken und Ösen) an. Geht dann über in die Suche bzw. die Anpassung von Schnittmustern, so dass mein Wunsch nach der richtigen Größe und vielen Innentaschen erfüllt wird. Die passende Verstärkung… Und die unendlich vielen Einzelteile…

Diverse Schrankleichen liegen bei mir, und als mich beim letzten Mal  mal wieder die Verwirrung überkam, war Schluss. Ich buchte einen Taschen-Nähkurs bei Griselda von Machwerk.

Vermutlich ist der einzig sinnvolle Ort, um eine Tasche zu nähen, ein Stoffladen. Passende Stoffe und fehlendes Zubehör ist dann jedenfalls kein Hinderungsgrund mehr, und der Kleine Stern in Heidenheim ist gut sortiert.

Entstanden ist eine Ewa nach einem Schnitt von Machwerk, ohne Zwischentrennfach. Von außen recht schlicht in blauem Kunstleder. Aber innen, tataaa, silberner Glitzerstoff!

Schon getragen und für gut befunden. Damit ist hoffentlich das Taschen-Trauma überwunden.

Sehr schön war’s, ich denke, ich komme wieder!

Verlinkt bei CreadienstagTT-Taschen und Täschchen, Dienstagsdinge.

3 Gedanken zu „Das Taschen-Trauma überwinden“

  1. Wunderschön Deine Ewa! Meine, im Frühjah im Kleinen Stern genähte Version ist täglich im Einsatz und ich mag sie sehr; ebenso wie die Deine ohne Einsatz.
    Deine Stoffauswahl ist einfach nur schön – im Kleinen Stern gibt es einfach so tolle Stoffe. Und wenn Martina dann noch ihre Ösenpresse mitbringt – perfekt!
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Ja, deine ist wirklich auch wunderschön geworden! Ich glaube, das nächste Mal werde ich auch eine aus echtem Leder nähen, einen Teflonfuss habe ich ja schon 😉
      Und die Ösenpresse ist klasse, nochmal ein Highlight am Schluss.
      Liebe Grüße Christa

  2. Wow, die Tasche ist echt schön geworden! Den Schnitt habe ich auch daheim, aber ähnlich wie bei Dir scheut mich der kleinteilige Kram. (Eine Hose ist schneller genäht als eine Tasche und bringt mehr „Punkte“ in der Stoffdiät 😉 Aber ich bin fest entschlossen mir auch noch eine Ewa zu nähen, die Form und das kluge Design sind einfach wunderbar. Mit Deiner neuen Tasche wünsche ich Dir viel Freude, allein die Farbe ist schon so der Hammer!! LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *