Lampion-Lichterkette

Kleine Lampions aus Transparentpapier mit V-Falten, ein kleines Gastgeschenk für liebe Menschen.

dsc_0290dsc_0288dsc_0292

Hier noch ein paar Bilder vom Entstehungsprozess. Anleitung für Lampions dieser Art finden sich im Internet einige, z.B. hier.

dsc_0273

dsc_0278 dsc_0282 dsc_0283 dsc_0286

Meine eigentliche Inspiration war aber das Buch Falttechniken von Paul Jackson. Nicht nur werden alle möglichen Faltenarten ausführlich und schön anschaulich mit Skizzen und Bildern erklärt, sondern es gibt auch viele Bilder von unglaublich beeindruckenden Beispielen aus Mode, Architektur, Inneneinrichtung und Kunst. Sehr empfehlenswert

img_5117

verlinkt bei
HOT – Handmade on Tuesday
Creadienstag

MMM im Wickelkleid

Derzeit komme ich kaum zum Nähen, daher zeige ich heute ein Kleid, das schon letzten Winter fertig wurde. An den Weihnachtsfeiertagen kam es mir nämlich in den Sinn, dass ich unbedingt und gleich sofort ein Wickelkleid nähen wollte. Mein Zeitschriften-Fundus gab aber nichts Passendes her, und daher besorgte ich mir einen Download-Schnitt.

dsc_0314Also, meins ist das nicht, dieses Ausdrucken und Kleben und Ausschneiden. Das mache ich zukünftig nur noch in akuten Notlagen. Wobei… das war ja eine akute Notlage.

dsc_0308Der Stoff ist ein Viskose-Jersey vom Karstadt-Ausverkauf, der Schnitt Burda 7187 in der einfachsten Ausführung ohne Rüschen oder Volants. Die Ärmel sind pludrig weit mit einem Gummizug als Abschluss.

dsc_0299

dsc_0309 dsc_0312

Das Kleid sitzt gut und trägt sich sehr angenehm, aber wenn ich so an mir runterschaue, kommt es mir manchmal – mit den Ärmel, dem Muster und dem Bindegürtel – wie ein orientalischer Morgenmantel vor. Ich freue mich zu sehen, dass es auf den Bildern ganz normal wirkt.

Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch.

Werkbund-Werkstatt: Stempel und Muster

Vor ein paar Wochen habe ich vom Werkbund-Werkstattsemester berichtet. Wir waren fleißig in der Zwischenzeit.

Aus meiner Motivauswahl wählte ich zwei aus. Das eine, um das Rapportieren auszuprobieren. Dazu passte ich das Motiv an den Rändern an.

img_4578 img_4579Für die Stempel verwendeten wir Styrodur. Aus dem zweiten Motiv entstand sowohl ein Positiv- wie auch ein Negativ-Stempel.

img_4595img_4577 Mit dem zweiten Motiv habe ich dann fleißig gestempelt (mit einfacher schwarzer Dispersionsfarbe). Zunächst im einfachen Musternetz auf verschiedenen Materialien, dann auch in verschiedenen Mustern. Verwendet wurden z. B. Packpapier, Transparentpapier, Buchbinderleinen, Gaze. Hier ein paar Beispiele:

img_4669img_4684img_4689img_4682img_4717img_4714img_4690img_4697

Faszinierend fand ich, wie sich durch Drehen des Motivs immer wieder neue Muster ergeben. Zum Schluss zerschnitt ich daher ein paar der Musterblätter und setzte sie zu einer Kaleidoskop-Collage neu zusammen.

img_4830Und besonders toll war zu sehen, wie aus den gleichen Arbeitsschritten bei jedem der Teilnehmer sehr, sehr unterschiedliche Ergebnisse entstanden!