Adventspost 2018: die dritte Woche

Na, wollt ihr einen weiteren Blick auf meine schwarz-weiße Postkartenwand werfen?

 

Die Karte mit der No. 15 ist von Simone. Eine völlig unkitschige Weihnachtskarte, eine meiner Favoriten:

Am 16., dem Tag der Menschenrechte, kam die Karte von Clara. Mit einem beeindruckenden Zitat von Eleanor Roosevelt auf der Rückseite (nachzulesen auf ihrem Blog) erinnert sie an unsere eigene Verantwortung.

No. 17 kommt von Eva. Zur Abwechslung mark making mit Stift und Kreide, mir gefällt es sehr.

Bei der No. 18 hat sich etwas Farbe hinein gemogelt, yeah! Die Karte ist von Sven. Sieht so aus, als hätte er auch so einen lustigen Spiralquirl verwendet.

No. 19 von Monika. Viele verschiedene Grautöne in zurückhaltenden Spuren:

Die No. 20 ist von Annette, die uns ein Schneegestöber schickt. Dunkel genug ist es ja draußen, allerdings gibt es nur Regen. Sehr willkommen also ihre Schneesterne.

Und heute kam pünktlich die Karte von Sara. Auf Instagram kann man sehen, dass jede ihrer Karten ein absolutes Unikat ist, Wahnsinn!

N0. 23 bis 25 hat die Postbotin auch schon gebracht, aber die zeige ich natürlich erst nächste Woche.

Diese Woche war turbulent, einiges Unvorhergesehenes. Ich hatte daher noch nicht Zeit, mich jeweils für die Karten zu bedanken. An dieser Stelle schon mal ein kollektives Dankeschön für die so vielfältige Post-Kunst!

Noch mehr Adventspost gibt es hier zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.