MMM: stylish im Regen

Es wurde Zeit, die wärmende und wasserabweisende Kleidung wieder aus der hinteren Ecke des Schrankes zu holen. Diese Woche kommt mein Softshellmantel zum Einsatz, den ich im Frühjahr genäht habe, um nicht jeden Tag, an dem der Wetterbericht Regen für möglich hält, die Funktionsjacke anziehen zu müssen.

dsc_0421Der Softshell-Stoff von Stoff&Stil verspricht Wasserdichte bis 5000mm, das passt trotz der nicht abdichtbaren Nähte, schließlich will ich mit der Jacke nicht auf Wandertour und stundenlang durch den Regen laufen. Bisher hat sie eine Fahrradfahrt zwanzig Minuten durch starken Regen gut überstanden, allerdings war der Stoff an den Oberarmen dann doch ganz schön klamm. Aber die Nähte waren kein Problem.

dsc_0402-1Beim Schnitt hatte ich mich nach langem Suchen für Cookie von Waffle Pattern entschieden, und diesen entsprechend meinen Wünschen verlängert. Der Schnitt ist gut und die Beschreibung dazu fantastisch – plotterfähige Datei, layered pdf um die nicht benötigten Größen auszublenden, anschauliche Skizzen in der Anleitung.

dsc_0381 dsc_0395 dsc_0397 dsc_0400Cookie ist eigentlich ein Blouson-Schnitt – ich habe einiges angepasst: verlängert und nach unten verbreitert, die Ärmel ohne Bündchen, dafür entsprechend verlängert, Taschen etwas vergrößert und statt mit Reißverschluss als Pattentasche gearbeitet, die vordere Kante der Kapuze angepasst, um den Reißverschluss verlängern zu können, den Reißverschluss mit einem Untertritt versehen, und die vordere und die hintere Passe zusammengelegt, so dass der Mantel keine (regenkritische) Schulternaht hat.

dsc_0422 dsc_0419Im Praxistest hat sich gezeigt, dass die Jacke leider nicht sehr fahrradtauglich ist: am Hals ist es zu eng und die Kapuze ist zu groß. Ansonsten mag ich meine Jacke aber sehr. Nur der Zwei-Wege-Reißverschluss bringt mich noch zum Wahnsinn…

dsc_0386

Verlinkt beim Me-Made-Mittwoch, dem wunderbaren Defilée an selbstgemachter Kleidung.

27 Gedanken zu „MMM: stylish im Regen“

  1. Hallo,
    wunderschön. Habe den Stoff auch schon länger beäugt. Kommt super raus. Kann es sein, dass man die Regendichtigkeit durch Imprägnierspray noch verbessern kann? Habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Oder war das bei dem 20-Minuten-Regen schon drauf?

  2. Hochachtung! Die Jacke ist einfach großartig und ich bin schwer begeistert. Ich finde den Schnitt sehr harmonisch, die Rundungen der oberen Passe hinten und die Rundung in der Länge hinten finde ich super. Das ist ein schönes Bild. Überhaupt sieht man selten an Regenjacken diese runde Passe. Aber ich finde, sie macht das Ganze etwas „weicher“. Hm, ich hoffe, Du weißt was ich meine.
    Liebe Grüße Epilele

    1. Danke, Epilele! Ich weiß, was du meinst, genau das hat mir an dem Schnitt auch gefallen. Dadurch sieht die Jacke nicht so sportlich aus, wie sonst Softshell-Jacken. LG Christa

  3. Also optisch eine wunderbare Jacke! Vorallem da dieser Softshell auf den Bildern gar nicht so „funktionsstoffig“ wirkt sondern eher schicker. Die Passe spricht mich sehr an, genauso wie Deine Schnittänderungen zum Fahrradfahren. Kann gar nicht glauben dass es zu eng ist…
    Mit Zwei-Wege-RVs kann ich übrigens gar nichts anfangen bei Kaufjacken, deshalb hab ich noch nie einen vernäht.

    Liebe Grüße Carola

    1. Danke, Carola. Zu eng ist die Jacke nur am Hals, wenn ich den Reißverschluss ganz zu habe und Fahrrad fahre – da sind ja die Arme so schräg nach vorne und die Jacke sitzt ganz anders. LG Christa

  4. Ich finde sie echt toll, meine drei Cookies haben leider keine Kaputze, hast du die selber darngebastelt oder habe ich im Schnitt etwas übersehen?
    LG Sybille

    1. Danke, Sybille! Auf der Seite von Waffle Patterns, auf der man den Schnitt kaufen kann, gibt es die Kapuze mit Anleitung als kostenlosen Download! LG Christa

  5. das ist die schönste Regenjacke, die ich seit langem gesehen habe! Den Cookie hast Du so geschickt verändert, den hätte ich nicht wiedererkannt. Einfach gelungen! Ist der Softshell denn auch winddicht, oder trägst Du immer einen dicken Pulli drunter? sonst wäre es mir glaube ich im Augenblick zu frisch auf dem Fahrrad!
    Viele Grüße, Barbara

    1. Vielen Dank, Barbara! Der Softshell hat eine kuschelige Fleece-Innenseite, die etwas warm hält. Für die Temperaturen derzeit reicht mir das gut aus. LG Christa

    1. Danke, Martina! Ganz im Gegenteil, ich war sehr überrascht wie einfach der Softshell zu nähen ging, der Stoff verhielt sich im Großen und Ganzen wie ein Fleece. Aber ich habe vermieden, mit Stecknadeln zu arbeiten, und ich habe vorher ein Probemodell gemacht, um keine Nähte auftrennen zu müssen und dadurch Löcher in den Stoff zu bekommen. Die sichtbaren Nähte sind mit einem selbstgemachten Schrägband umnäht. LG Christa

  6. Gefällt mir sehr, sehr gute. Deine Änderungen des Originalschnittes sind wirklich gelungen. Als Blouson würde ich den Schnitt nämlich nicht nähen, aber mit deinen Änderungen gefällt er mir richtig gut. LG, Anni

    1. Danke, Anni! Das ist aber ein großes Lob für mich. Ich mag den Schnitt auch als Blouson, aber brauche ich gerade nicht. Vielleicht in zwei Jahren, wenn Blousons dann wieder out sind… LG Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.