Jacken Sew Along, Teil 3

Heute ist das dritte Treffen zum Herbstjacken-Sew-Along. Mein Projekt ist ja lange nicht so zeitintensiv wie deines, liebe Elke. An deiner Stelle hätte ich diese Woche wohl nichts anderes gemacht als Jacken nähen. Hut ab! Bei mir dagegen war die Arbeit überschaubar. Meine größte Herausforderung war die Tresse.

Tresse? Erstens, herausfinden, was das ist, und ob es nur damit geht. Tresse = Einfassband mit einem Knick in der Mitte, in der Regel aus Wolle, man findet aber auch Baumwolle und Polyzeugs. Wird oft bei Trachtenjacken verwendet. Bei meiner Jacke ist die Tresse zwar von rechts nicht zu sehen, d.h. der Knick in der Mitte nicht notwendig, aber vom Material passt es besser als andere Borten.

herbstjacke2-6Der erste Teil meiner Jackenarbeitszeit diese Woche ging drauf, um eine passende Tresse zu finden. Im dritten Laden hatte ich Glück. (Übrigens fiel mir nach ein paar Tagen auf, dass ich schon eine zu Hause hatte. Ohne zu wissen, was das ist. Haha. Passte aber farblich nicht.)

Der zweite Teil, um die Tresse anzunähen (die paar Minuten für die sonstigen Nähte vernachlässigt). Mein Fehler beim Annähen: die Tresse zu ziehen. Die lässt sich nämlich wunderbar ziehen. Das Ergebnis? Siehe Foto…

herbstjacke2-4

Nach zweimal Nähen und wieder Auftrennen dann das Ganze schön langsam und mit Stecknadeln, jetzt ist es ok. Ach ja, und dann die andere Seite der Tresse von Hand annähen, eine sehr beruhigende Tätigkeit…

herbstjacke2-3

herbstjacke2-5

Soweit ist die Jacke also fast fertig. Und gefällt mir.

herbstjacke2-11 herbstjacke2-12herbstjacke2-8

Jetzt stellt sich nur noch die Frage: große aufgesetzte Taschen (wie im Original) oder Gürtel (und Taschen in der Seitennaht). Für beides reicht der restliche Stoff nicht mehr. Was meint ihr?

herbstjacke2-9 herbstjacke2-10

11 Gedanken zu „Jacken Sew Along, Teil 3“

  1. Mir gefällt der schicke Fischgratmantel ohne Gürtel sehr viel besser!
    Lässig-sportlich-elegant!
    Taschen müsste ich haben – wie wärs ev. mit Paspeltaschen?
    Bequemere Position als in Seitennaht und das Muster würde kaum unterbrochen.
    Danke für den Burda-Tipp, den Stoff erst mal finden! Toll!
    Liebe Grüsse, Ly.

    1. Danke, Ly! Paspeltaschen gehen in dem Stoff nicht besonders gut – zu flauschig. Aber du hast recht, Taschen in der Seitennaht sind nicht bequem, eher ne Notlösung. LG Christa

  2. Die Jacke ist echt toll! 👍 Hab mich amüsiert beim lesen wg der Tresse.
    Ja, ja die liebe Tresse…
    Ich hab absichtlich etwas daran gezogen, damit es sich zusammenzieht…
    Mir gefällt die Jacke sowohl ohne als auch mit Gürtel…
    Ganz liebe Grüße
    Kicki

  3. Was für ein schöner Stoff- richtig toll! Ich würde die Gürtelversion vorziehen und einen einfachen hellgrauen Stoff für Nahttaschen wählen, damit die Taschen nicht unnötig auftragen – bin gespannt auf deine Finalfotos- lG Miriam „Mecki macht“

  4. Der Mantel schaut schon mal toll aus.

    Die Gürtelversion gefällt mir – v.a. mit der dunkelgrauen ? Farbe.
    Das stelle ich mir jetzt auch noch schöner als mit Gürtel aus dem gleichen Stoff vor.

    Und die Taschen dann in die Seitennaht.

    Lg IRis

  5. Der Mantel sieht toll aus.
    Ich bin gegen Gürtel, weil ich mir da immer dick vorkomme… finde macht auch einen dickeren Po.
    Aufgesetzte Taschen… evtl. Sogar bewusst schräg … mal Stoffstückchen drauflegen und probieren.
    Liebe Grüsse
    Ilka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.