Jacken Sew Along, Teil 2

Mann, war ich gestern stolz. Der Schnitt war sorgfältig abkopiert, und im Geiste sah ich meinen Mantel schon halb fertig zur zweiten Zusammenkunft des Jacken Sew-Alongs von Elle Puls. Und dann… stellte ich fest, dass mein Stoff nur 135 cm breit ist und die Schnittteile beim besten Willen nicht draufpassen, auch nicht mit ganz viel Zuschneide-Tetris. Mist.

Und damit fing die Suche nach einem passenden Schnitt und das Herumüberlegen wieder an. Ich hatte mich für den ersten Schnitt meiner Vorüberlegungen entschieden, den Hüllenmantel aus der aktuellen burda 09/2016. Das Problem waren die sehr breiten Ärmelteile der Fledermausärmel.

Herbstjacke - 6

Da mir der Schalkragen aber gut gefällt, bin ich nun bei dem Schnittmuster geblieben und habe den Armausschnitt und die Ärmel aus dem Schnitt burda 02/2011-112 übernommen.

Herbstjacke - 4Herbstjacke - 3Herbstjacke - 2

Und so passten Ärmel und Kragen neben Vorder- und Rückteil, und erstmal ist alles gut.

Herbstjacke - 5

Da habe ich mich gestern schon des Öfteren gefragt, wieso ich nicht wie so viele andere einfach die 5. Version irgendeines bewährten Jersey-Oberteils nähe, sondern mir immer wieder irgendwelche Sonderideen ausdenke. Aber eigentlich weiß ich es – macht trotz allem einfach mehr Spaß!

Und bei dem ganzen Herumüberlegen ist dann noch dieses Bildchen à la Katja Berlin entstanden. Läuft es bei euch auch so ähnlich?

Zeitaufwand

6 Gedanken zu „Jacken Sew Along, Teil 2“

  1. HAHA!
    Ja, die Grafik ist herrlich! Nur würde bei mir das abändern des Schnittmusters wegfallen, dafür würde es ein bissl mehr beim suchen und Saum nähen werden 🙂
    Bin schon gespannt auf deine Jacke!
    Ganze liebe Grüße
    Kicki

  2. OH wie ärgerlich! Zum Glück hast du eine Lösung gefunden! Sehr bewunderswert!

    Bei mir fehlt in der Grafik noch das Grübeln über der Anleitung und das wieder und wieder lesen von dieser. Denn vor allem bei Nähzeitschriften nimmt das bei mir doch viel Zeit ein.

    Aber du hast recht, dass Schöne ist, dass alles so angepasst werden kann, wie man es möchte 🙂

    Viel Erfolg dir weiterhin 🙂

    Liebe Grüße,
    Stephanie

  3. Die Grafik gefällt mir, so sieht es bei mir auch aus;-)
    Den Schalkragen hätte ich auch nicht geändert, die Ärmel sind ja auf dem Original sehr weit, hätte ich auch abgeändert.
    Einen tollen Stoff hast du genommen.
    Liebe Grüsse
    Angy

  4. Hallo Christa,
    bei der Grafik habe ich mich ja schier schlapp gelacht, bei mir ist das Verhältnis für Saum/Knöpfe/Knopflöcher exakt genauso!! Ich habe grade eine Hose neben dem Nähtisch liegen, die wartet schon seit zwei anderen Projekten nur noch auf den Saum (Knopf hat sie keinen!).
    Der Mantel wird sicher schick, genau das Richtige für den Herbst.
    Viele Grüße
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.