Neue Stuhlbezüge, mit viel Geduld

Dieses Projekt hat sich lange hingezogen.

Unsere Stuhlbezüge waren mit der Zeit sehr unansehnlich geworden. Neue zu nähen schien mir machbar, aber ziemlich langweilig. Made with Blümchen, die die gleichen Stühle hat, und dafür sehr anspruchsvolle und besondere Bezüge in Bleiglasoptik näht, schlug mir Färben als Zwischenlösung vor. Diese zeitsparende Idee fand ich super, und setzte sie auch schon ein halbes Jahr später – im November – um.

Ging leider total in die Hose. Die Bezüge kamen völlig gescheckt wieder aus der Waschmaschine. Was ich falsch gemacht habe, weiß ich nicht so genau, vermutlich viel zu wenig Farbmittel verwendet. (Der Stoff ist 100% BW laut Etikett.)

Nun ja, also doch neue Bezüge nähen. Geht ja schnell, dachte ich, einfach einen alten zerschneiden, hab ich gleich das Schnittmuster, zack zack zack, ein paar Nähte, fertig. Von wegen. Die alten Bezüge waren durch das jahrelange Waschen so sehr eingegangen, dass der neue (unelastische Bezug) viel zu klein war.

Was folgte, waren mehrere Anpassungen des Schnittmusters und Probebezüge, diesmal mit einem billigen Probestoff, bis es passte. Der Übergang von Lehne zu Sitzfläche war knifflig.

Dann kam Dezember, das Weihnachtskleid wollte genäht und die Geschenke gemacht werden und alles andere, was so zum Advent gehört. Das Projekt machte Pause. Unsere Gäste in der Zwischenzeit bemerkten die hübsche Kombination aus alten scheckigen und neuen halb fertigen Stuhlbezügen nicht oder waren zu höflich, etwas zu sagen. Wahrscheinlich letzteres.

Schließlich fertig sind sie Ende Dezember geworden. Voila, hier sind sie:

 

Stoff: Möbelstrukturstoff von Stoff & Stil
Verlinkt bei Creadienstag.

7 Gedanken zu „Neue Stuhlbezüge, mit viel Geduld“

  1. Die Stühle sehen wieder total gut aus, wirklich wie neu! Wie hast du das genau gemacht mit den Bezügen? Mich interessiert es, da wir ein altes Sofa mit sehr hässlichem Bezug haben, das aber von der Form her noch in Ordnung ist. Momentan haben wir es mit einem Tuch abgedeckt, aber das ist keine Dauerlösung. Ich überlege mir jetzt, ob ich einen Bezug nähen könnte. Gibt es dafür irgendwo Tipps oder Anleitungen? Darüber würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße, Amely

    1. Hallo Amely,
      Das Angenehme bei meinen Stühlen ist, dass die Bezüge unten mit Klettbändern festgemacht werden und dadurch einfach abgezogen werden können. Ich habe deshalb einen alten Bezug abgenommen, auseinander geschnitten und anhand dieser Vorlage ein Schnittmuster für den neuen Bezug erstellt. Ich brauchte ein paar Anläufe, bis ich die richtige Form gefunden hatte, daher kann ich nur empfehlen, erst einen Probebezug aus einem billigen Stoff zu nähen. Das Nähen selbst hatte keine Besonderheiten, das ging einfach. Die neuen Bezüge bekamen wieder Klettbänder zum Befestigen.
      Wenn der Bezug deines Sofas festgetackert ist, wird das schon ein bißchen schwieriger, aber bestimmt auch zu schaffen. Ich würde dann an deiner Stelle erstmal schauen, ob man einen neuen Bezug über das Sofa ziehen kann, ohne den alten abzumachen. Dann den alten einfach drübertackern oder mit Bändern von unten fixieren.
      Wenn du in München wohnst: da gibt es am Haus der Eigenarbeit eine Polsterwerkstatt, wo man bestimmt Hilfestellung bekommt.
      Viel Erfolg und nur zu, einfach ausprobieren! LG Christiane

      1. Danke für die Tipps! Das mit den Klettbändern ist eine gute Idee. Das Sofa ist allerdings oben etwas breiter als unten, von daher weiß ich nicht, ob man einen Bezug zum Abnehmen nähen kann. München ist leider etwas zu weit für mich:)
        Aber ich denke, irgendeine Lösung werde ich wohl finden! Wegwerfen wäre zu schade.
        LG Amely

  2. Sehr hübsch und ordentlich geworden!
    Bei fleckig gewordenen Färbereien hilft übrigens sehr oft, einfach nochmal drüberzufärben – bei meinen Färbereien wurde es dabei bisher immer gleichmäßig. Falls du nochmal etwas färbst und das gleiche Problem hast …

    1. Das werde ich mir merken, für später mal. Eigentlich waren die alten Bezüge ja auch ziemlich abgenutzt, daher habe ich das Färbe-Fiasko als Hinweis des Schicksals verstanden, nun doch die ungeliebte Arbeit des Neu-Nähens anzugehen.

  3. wow, die sehen super aus, da hat sich die ganze Vorarbeit gelohnt.
    ich habe hier noch einen Sessel, den ich neu beziehen will, schön, mal zu sehen, dass es funktionieren kann und auch, den Möbelstoff von Stoff & Stil mal im Einsatz zu sehen.

    LG
    sjoe

    1. Danke! Ja, ich denke, wenn man nur den Oberstoff austauschen muss und die Polsterung noch in Ordnung ist, ist die Arbeit gar nicht so schwierig. LG

Schreibe einen Kommentar zu Hana Mond Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.