WKSA 2016: (2) Stoff und Schnitt

Heute geht es beim Weihnachtskleid-Kleid-Sew-Along darum, die endgültigen Pläne vorzustellen. Ja. Also.

Was den Schnitt anbetrifft, war ich letzte Woche von akuter Entscheidungsunfähigkeit befallen. Weit oder doch nicht so weit, lang oder doch nicht so lang? Die vielen Rückblicke auf die WKSAs der letzten Jahre waren eine wunderbare Stöberkiste, haben mir bei meiner akuter Entschlusslosigkeit auch nicht weiterhelfen können. Aufgefallen ist mir aber, wie oft erzählt wurde, dass die Kleider fast nie getragen wurden. Wie schade.

Immerhin habe ich noch zwei Jersey-Stoffe in meinem Schrank gefunden, die farblich gut passen und für Wärme sorgen könnten.

img_5693

Also, der Plan: ich bleibe beim Tunikakleid 110 aus der Burda 11/2016. Nicht in Maxi, aber in Midi-Länge – passt besser zu Stiefeln. Aber ob der Rock so richtig schön fällt? Auf der Schnittzeichnung sieht das nach wenig Stoff aus. Hat das schon mal jemand genäht? Aus dem senfgelben Viskosejersey wird ein Unterkleid.

 

burda092016110-112016-m_300x400-id395430-00bd8240509f26a5964f695c32e83f10

Oder doch nicht? Seufz. Ich gehe nochmals Schnitte suchen…

13 Gedanken zu „WKSA 2016: (2) Stoff und Schnitt“

  1. Der Schnitt gefällt mir sehr gut, auch in Kombination mit dem Stoff. Midi-Länge finde ich auch super, passt gut zu Stiefeln und ggf. kann man noch Stulpen anziehen, um die Knie warmzuhalten. Leider kann ich Dir zur Rockweite nicht weiterhelfen. LG Inselsommer

  2. Der Schnitt passt perfekt zu dem Paisleystoff in den türkisfarbenen Tönen. Mit dem Schnitt kann ich leider nicht weiterhelfen, stimme dir zu, dass der Rock nach wenig Stoff aussieht. Ich würde die Schnittmusterteile kopieren, die sich daraus ergebende Weite am Stoff abmessen, dies um die Taille legen und gucken wie es fällt. Und danach erst zuschneiden, dann hast du in etwa eine Vorstellung wie das fertige Teil aussieht.
    Drücke die Daumen!
    Liebe Grüße
    Astrid

  3. Den Schnitt finde ich toll, bin mir nur nicht sicher, ob der Stoff passt. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich überhaupt keine Blumenstoffe mag – steht mir einfach nicht. Aber das ist ja Gott sei Dank sehr unterschiedlich und vielleicht sieht das Endergebnis dann richtig toll an Dir aus. LG Anke

  4. Diesen Schnitt hatte ich gedanklich auch in der Auswahl, aber für mich entschieden, zunächst den analogen Blusenschnitt zu testen. Wenn ich mir das Rockteil dazu anschaue, denke ich, dass der Rock durch die ausgestellt Form und die Falten vorne sicher weit genug ist und damit schön fällt, wenn Dein Stoff nicht zu dick ist.
    Grüßle Bellana

  5. Ich habe das Modell 111 genäht, wenn Du magst, kannst Du auf meinem Blog nachschauen. Ich finde, der Rock fällt gut und hat auch eine schöne Weite. Ich würde nur die Falten nach außen und nicht zur Mitte legen, wenn ich es noch einmal nähe.
    Der mittlere Stoff würde mir sehr gut zu dem Kleid gefallen.

    Liebe Grüße
    Gabi

  6. Da ist jemand aber sehr unentschlossen 🙂 Ich finde der Schnitt ist eine schöne Wahl und mit den Falten im Schnitt sollte der Rock zwar nicht superweit, aber doch eher weit fallen. Mach mal ruhig. LG, Zuzsa

  7. Die drei Stoffe passen ja auch gut zusammen – Auf dem Foto sieht der Uni-Stoff fließender aus und könnte evtl. eher zu einem Stück beitragen, welches häuftig getragen wird?
    Die Ärmel des Tunikakleides finde ich sehr schön!
    LG Jule

  8. Die Kombination von deinen Stoffen zu dem Schnitt finde ich großartig. Da kann ich mich den anderen nur anschließen. Nur Mut 🙂
    Das Muster lässt ja auch viele Farben zum Kombinieren zu. Finde ich gut!
    LG
    Johanna

Schreibe einen Kommentar zu Iris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.