WKSA 2016: (1) Ich bin dabei!

Hurra, dieses Jahr kann ich auch beim Weihnachts-Kleid-Sew-Along dabei sein!

wksa16-logo-stars-quadratischWeihnachten ist bei uns nicht so besonders vornehm, das heißt, es muss kein kleines Schwarzes, kein Satin und kein Glitzerkram sein. Deswegen möchte ich ein Kleid nähen, das auch alltagstauglich ist.

Im August hatte ich die glorreiche Idee, dass ich auch im Winter ein Maxikleid tragen will. Einen schönen Viskosestoff konnte ich gleich beim Berlinbesuch bei Hüco-Stoffe ergattern. 3,30m, damit lässt sich schon was anfangen.

dsc_0372Allerdings sind mir bei den scheußlich niedrigen Außentemperaturen inzwischen leichte Zweifel gekommen. Ich bin nämlich ein Frostbeule, da ist selbst ein gefüttertes Viskosekleid nur mit Thermostrumpfhosen und/oder Wolljacke zu tragen, und das ist mit dem Hippie-Gefühl in meiner Vorstellung nur schwer in Einklang zu bringen. Und welche Schuhe zieht man im Winter zum Maxikleid an?

Für einen passenden Schnitt werde ich mal bei den anderen Teilnehmerinnen stöbern gehen. Es sollte etwas locker sitzendes mit weitem Rock und Taille sein. Vielleicht der Schnitt 105 aus der Burda 09/2016 oder 110 aus der Burda 11/2016. Ziemlich ähnlich, die beiden Schnitte. Ich hoffe, ich finde noch etwas Besseres.

 

 

burda092016 burda112016

 

2 Gedanken zu „WKSA 2016: (1) Ich bin dabei!“

  1. Den Stoff finde ich schon mal absolut umwerfend. Von deiner Modellauswahl her würde ich dazu das Empirekleid passend finden. Das könnte man evtl auch mit einer Strickjacke oder einem Strickmantel kombinieren. Was meinst du?
    LG
    Sandra

    1. Bei dem Empirekleid habe inzwischen etwas Angst für der Stofffülle um den Bauch bekommen, das ist nicht so meins. Ich habe inzwischen in meinem Stoff-Vorrat passenden braunen und gelben Jersey gefunden, den ich dann entweder als Strickjacke oder als Unterkleid dazu kombinieren könnte. Den Stoff finde ich auch toll, ich habe schon akute Schneidehemmung. LG Christa

Schreibe einen Kommentar zu Christa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.